Schwabentrophy 2017 | 14.05.2017

Erfolgreich konnten die Jugendlichen vom Gerhardinger Haus ihren Sieg aus dem letzten Jahr verteidigen. "Widerstand im Westwood Forest" lautete der Titel  derSchwabentrophy 2017, bei der Jugendliche aus insgesamt sechs Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen der Diözese Augsburg mitmachten. Dabei ging es um weit mehr als Ausdauer und Geschicklichkeit!

Bereits zum fünften  Mal fand die Schwabentrophy, einen Wettstreit, bei dem über 30 Jugendliche aus verschiedenen Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen in ganz Schwaben in Disziplinen wie Bogenschießen, Klettern, Radfahren oder Geschicklichkeitsaufgaben gegeneinander antreten, statt.

Im Mittelpunkt soll aber vor allem auch das Miteinander stehen. Deshalb gibt es jedes Jahr den Preis der "Kampfsau", der für besondere Anstrengung und hervorragenden Teamgeist verliehen wird. Auch dieser Preis ging nach Kempten. Das Team unserer Mädchen wußte mit Kreativität und guter Laune zu überzeugen. Hierfür spreche ich meine besondere Anerkennung und tiefen Respekt aus.

Als Gastgeber fungierte zum wiederholten Male das Josefsheim in Reithenbuch. Ein riesiges Dankeschön an die Kollegen für die perfekte Organisation, die herzliche Gastfreundschaft und die tolle Lokation.

Angereist für die dreitägige Veranstaltung sind die Jugendlichen der umliegenden Einrichtungen bereits am Freitag. Nach dem Eintreffen der insgesamt 9 Teams, machten sie sich auf, um  spannenden Tage voller Herausforderung, Spannung und Abwechslung zu erleben.

Auch das Zelten am Abend war ein Highlight. Die Teinehmer und ihre Betreuer ließen am Lagerfeuer und beim Grillen die Abende bei schönem Wetter ausklingen.

Einen besonderen Dank gilt allen Betreuern, "Schutzengeln" und Helfern für den gelungenen Ablauf der Trophy.

Die Kinder und Jugendlichen freuen sich bereits auf eine Neuauflage mit einem neuen Motto in 2018!

 
Sieger  der Schwabentrophy 2017